Hinweis

Für dieses multimediale Reportage-Format nutzen wir neben Texten und Fotos auch Audios und Videos. Daher sollten die Lautsprecher des Systems eingeschaltet sein.

Mit dem Mausrad oder den Pfeiltasten auf der Tastatur wird die jeweils nächste Kapitelseite aufgerufen.

Durch Wischen wird die jeweils nächste Kapitelseite aufgerufen.

Los geht's

10 Jahre Fanabteilung - Ein Samstag im Zeichen des Jubiläums

Logo http://bvb-fanabteilung.pageflow.io/es-fahrt-ein-zug-zum-jubilaum?bw=1

Der 13. Dezember 2004 ist der Geburtstag der Fanabteilung.
Der 13. Dezember 2014 ist ein Auswärtsspieltag bei Hertha BSC.

Samstagmorgen, 7 Uhr, Dortmund Hauptbahnhof. In der Bahnhofshalle warten die letzten Partygänger auf ihren Zug zurück ins Sauerland, nach Ostwestfalen oder in eine der vielen Dortmunder Vorstädte. 

An ihnen vorbei drängen hunderte Menschen in schwarz und gelb. Mit Paletten voll Dosenbier, Plastiktüten, Rucksäcken und in Fanmontur gekleidet, zieht es die Massen an die Aufgänge zum Gleis 11. 

Der Beginn einer Fahrt im Zeichen der BVB | Fan- und Förderabteilung und des großartigen Vereins, dem die Abteilung und ihre Mitglieder angehören. 

10 Jahre Fanabteilung - der Jubiläumszug rollt nach Berlin. 

Zum Anfang

Taschen werden kontrolliert, Flaschen sind - wie immer - streng verboten. Auf dem Gleis dann vorfreudiges Warten.

Zugtouren nach Berlin haben für die FA in den zehn Jahren ihres Bestehens eine große Tradition. Drei Pokalfinalzüge fallen in diesen Zeitraum - und wer im Mai 2012 oder auch im Sommer 2014 dabei war, der weiß: Pünktlichkeit ist nicht immer ein treuer Begleiter der FA-Züge.

Zum Jubiläum zeigt sich aber jeder von seiner besten Seite. Pünktlich, um kurz vor halb acht geht es los... 

Zum Anfang

900 BVB-Fans an Board

Für die Jubiläumstour organisierte die Fanabteilung den größtmöglichen Sonderzug, um möglichst vielen Fans und Mitgliedern die gemeinsame Fahrt zu ermöglichen. 

0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang

Auf dem Weg von der Fußballhauptstadt in die Bundeshauptstadt kreuzt der FA-Sonderzug sowohl Hamm als auch allen voran das BVB-Hoheitsgebiet Ostwestfalen.

Was früher oft und gerne Bielefeld Hauptbahnhof war, ist spätestens seit dem legendären Sonderzug zum Pokalfinale im Mai 2014 Minden (in Westfalen). Einiger Notbremsen-Ziehungen sei Dank, bekamen damals mehr als 900 BVB-Fans die Möglichkeit, den schmucken alten Bahnhof mehrere Stunden lang aus den Zugfenstern bewundern zu dürfen.

Keine Frage, dass der Zwischenhalt für zusteigende Fans aus Ostwestfalen zum Zehnjährigen nicht Bielefeld sondern "We Love Minden" sein musste. 

Zum Anfang

Vier Stunden bis zum Ziel

Von Dortmund über Hamm und Minden nach Berlin in vier Stunden - manch einem sind die Sonderzugfahrten in die Bundeshauptstadt schon fast zu kurz. Ein Blick durch den Zug.

0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang

Mehrere zehntausend Euro gibt die Abteilung für die Anmietung eines Zuges aus - samt Kaution, Versicherung und professionellen Ordnern. Eine Herkulesaufgabe, die nur durch das zeitaufwendige Engagement vieler ehrenamtlicher Helfer zu stemmen ist. 

Denn zusätzlich fallen im Vorfeld und während der Fahrt logistische Aufgaben an: die Bearbeitung von Buchungen und Nachfragen beispielsweise. Im Vorfeld einer Zugtour erreichen das Organisationsteam mehrere Dutzend E-Mails pro Tag, die individuell bearbeitet werden. Anschließend müssen Zugtickets beschriftet und an mehreren Terminen ausgeteilt werden. Im Zug stehen schließlich noch Kontrollen und die Verteilung der Eintrittskarten für das folgende Spiel an. 

Am Ende summieren sich die ehrenamtlichen Arbeitsstunden auf das Monatspensum eines Angestellten - aller finanziellen Ausgaben und technischer Hilfen zum Trotz. 

Zum Anfang

Tanze Samba mit mir...

Dass manch einem Fan die vier Stunden Hinfahrt wie eine Fahrt von Dortmund nach Bochum vorkommen, liegt vor allem am Herzstück eines jeden FA-Sonderzugs: Dem Sambawagen.  

In der Zugmitte, zwischen Wagen 7 und Wagen 8, liegt dieses 60 Meter lange Epidemiezentrum der Fußball-Feierei. Theke, Tanzfläche, Musik und gute Laune - schon kurz nach der Abfahrt am frühen Morgen besetzen die ersten Fans den Wagen, manche schauen kurz auf ein Bier vorbei, andere verbringen hier fast die gesamte Fahrt und nutzen das eigene Abteil nur als Stauraum für Gepäck. 

0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang

Pünktlich abgefahren, pünktlich angekommen. Um 11.30 Uhr rollt der FA-Jubiläumszug im Bahnhof Berlin-Spandau, in der Nähe des Berliner Olympiastadions, ein und spuckt 900 BVB-Fans in den Samstagvormittag.

Besondere Freude kommt bei den Betreibern der Weihnachtsmarktbuden in unmittelbarer Nähe des Bahnhofs auf. Bratwurst, Glühwein und Fahrgeschäfte werden fortan von zahlreichen Schwarzgelben bevölkert, denn die Zeit bis zum Anpfiff will feuchtfröhlich verbracht werden. 

Zum Anfang

Der 13.12.2014 - das bedeutet zehn Jahr BVB | Fan- und Förderabteilung. Das bedeutet aber auch: Der BVB muss bei Hertha BSC ein enorm wichtiges Bundesligaspiel bestreiten.

In der Vorwoche konnte die TSG aus Sinsheim im heimischen Stadion besiegt werden, im Olympiastadion will der Tabellen-13. einen weiteren Schritt aus der Krise machen. Im Rücken, in der Marathonkurve, stehen weit mehr als 10.000 BVB-Fans, unter ihnen auch die 900 Sonderzug-Fahrer. Die Stimmung passt, hoffnungsvoll hallen Dortmunder Gesänge durch das Rund, schon in der Vorwoche hatten die Fans ihren Beitrag zum ersehnten Heimerfolg beigetragen.

Langerak - Piszczek, Subotic, Hummels, Schmelzer - Kehl - Bender, Gündogan - Aubameyang, Mkhitaryan - Immobile sollen es richten. 

Zum Anfang

"Heute wird gesoffen bis der Schieber trifft", hieß es früher oft an besonders bierreichen Abenden in Dortmunder Eckkneipen. Mittlerweile ist immer häufiger von "die Saison nach Schieber ist immer die schwerste" die Rede. Aus guten Gründen.

Der BVB reist in der Spielzeit nach dem Abschied von Julian Schieber als 13. nach Berlin - und wer zerstört das Fünkchen Hoffnung auf die Wende? Genau, ausgerechnet der Mann, der im vergangenen Jahr nicht ein einziges Bundesligator für unsere Borussia erzielte. Fußball, du bist so grausam. 

Zum Anfang

Aller Gesänge und Anfeuerungen zum Trotz kehrt der BVB am FA-Geburtstag zurück auf einen Abstiegsplatz und enttäuscht dabei die mitgereisten Fans. 

Das Schiebers Tor letztlich spielentscheidend ist und die Mannschaft das erhoffte Geburtstagsgeschenk nicht überreichen kann, ist ein bitterer Beigeschmack für diese Jubiläumsfahrt. 

So macht sich am späten Nachmittag der gefrustete Zugfahrerhaufen auf den Rückweg in Richtung Bahnhof. Rein in die überfüllten U-Bahnen am Stadion, drei Stationen bis Spandau und dort erstmal zurück an die Imbissbuden und Bierstände des Weihnachtsmarktes. 

Zum Anfang

Noch vier Stunden bis Dortmund

Rund 90 Minuten nach dem Schlusspfiff rollte der in der Zwischenzeit von den Spuren der Hinfahrt gesäuberte Zug erneut in den Bahnhof Spandau ein. Lange Gesichter warten am Bahnsteig, man sieht den Fans die Enttäuschung an, Gesänge oder gar Ausgelassenheit und Vorfreude auf die kommenden vier Stunden Rückfahrt sucht man vergebens.

0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang

0:1 in Berlin, Tabellenplatz 16 - so hatte man sich den sportlichen Teil des Ausflugs nicht vorgestellt. 

Doch der Zustand der Trauer hält nur bis kurz hinter Berlin. Dann siegt der Trotz - und der Zugang zum Sambawagen muss ob des regen Andrangs durch Ordner kontrolliert und zeitweise gestoppt werden.

"Borussia Dortmund - wir werden siegen - irgendwann, irgendwann, irgendwann-wann-wann", schallt es durch den Zug. In der Waggonmitte des Sambawagens springt und tanzt eine Menschenmenge, als wolle sie das auf dem Spielfeld Gebotene einfach wegfeiern. 

Zum Anfang

"Borussia Dortmund wird nie untergehn"

Gegen 23 Uhr sind die Jubiläumszug-Fahrer wieder in heimischen Gefilden. Die einen zieht es weiter in die Kneipen der Bierhauptstadt, die anderen haben genug und sind nach 16 Stunden reif fürs Bett - und alle eint diese eine Weisheit:
"Borussia Dortmund wird nie untergehn!"

0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang
Scrollen, um weiterzulesen
Wischen, um Text einzublenden
Schließen

Übersicht

Nach links scrollen
Kapitel 1 Samstag, 7 Uhr, Dortmund Hbf

Die Tour beginnt

20141213 hbsc bvb sonderzug jhs 008

Poster 0

20141213 hbsc bvb sonderzug jhs 012

20141213 hbsc bvb sonderzug jhs 025
Kapitel 2 Samstag, 11 Uhr, irgendwo vor Berlin

20141213 hbsc bvb sonderzug jhs 026

20141213 hbsc bvb sonderzug jhs 004

20141213 hbsc bvb sonderzug jhs 055

20141213 hbsc bvb sonderzug jhs 064
Kapitel 3 Samstag, 15.30 Uhr, Olympiastadion

54319061

20141213 hbsc bvb spiel akg 001

54319076
Kapitel 4 Samstag, 19 Uhr, Berlin-Spandau

Poster 0

Poster 0
Kapitel 5 Samstag, 23.30 Uhr, Dortmund Hbf

20141213 hbsc bvb sonderzug jhs 071
Nach rechts scrollen